Sonntag, 9. Februar 2014

Fädel- Spiel

..... meine eigenen und meine Tageskinder sind recht jung, da ist das Perlen-Fädeln oft noch recht schwer, und um das zu üben hab ich mir ein Fädel-Brett gebaut *hust* ich mein natürlich meine bessere Hälfte hat mir das Spiel gebaut.... (die Idee hab ich aus dem Buch - Von der Dose bis zur Arbeitsmappe von Heike Salzbacher - Borgmann Media Verlag) - allerdings hab ich die Idee der Autorin etwas aufgepeppt und anstelle der Holzkugeln, große rote und blaue Holzperlen verwendet!




Die Übung besteht darin, dass die Kinder die Perlen vom Rand herunternehmen und sie auf die Pfeifenputzer stecken - beim ganz jungen Kind wird nicht auf die Farben geachtet, bei etwas älteren schon - sie sollen die blauen Perlen auf die blauen Pfeifenputzer stecken und die Roten auf die Roten.....
Eine weitere Variante ist dann, dass ich dem Kinder sage, dass auf die bunten Pfeifenputzer zwei Perlen kommen und auf die schwarzen jeweils nur eine....

Das Spiel ist eine Vorübung zum "Kettenfädeln..... die Kinder üben ihre feinmotorischen Fähigkeiten, sowie die Farbwahrnehmung, Farberkennung und Farbdifferenzierung, ebenso wird der Wortschatz erweitert - Begriffe ROT und BLAU




DIY Anleitung:

Wir haben uns ein Brett im Baumarkt zuschneiden lassen (Holz und Größe bleibt euch überlasssen)
Meine bessere Hälfte hat mir dann die Löcher ins Holz gebohrt... danach hab ich die Pfeifenputzer durch die Löcher gesteckt, verknotet und gekürzt....


Zwei rauhe Klettbandstreifen hab ich an den Enden des Brettes befestigt - das dazupassende Gegenstück hab ich breitenmäßig halbiert und um die Perlen geklebt - FERTIG





Das letzte Bild stammt aus der Bilderreihe "daycaremummy" Tag - der Dritte und wie unschwer zu erkennen ist, war das Brett an dem Tag noch nicht fertiggestellt, aber man kann ganz gut erkennen, wie die Kinder die Perlen auf die Pfeifenputzer stecken.....


PS.: die nächste Stufe wäre dann die Pfeifenputzer mit einer kleinen Perle an einem Ende zu versehen (damit die großen Perlen dann nicht runterrutschen können) und die großen dann, ohne das Brett, auf einen Pfeifenputzer zu stecken (fädeln)


Liebe Grüße

CARMEN






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet