Montag, 6. Januar 2014

Einsteck-Spiel - oder wie kommt die Kette in die Flasche

So, meine Lieben!!

Es ist geschafft..... unser Christbaum hat ausgedient und mein FußballMann hat ihn "abgeschmückt" ähm... abgeräumt! Irgendwie schade, zuerst freut man sich so auf den Baum und auf Weihnachten und auf die glitzernden Augen der Kinder und dann...............

........... naja dann ist alles soooo unendlich schnell vorbei. Jetzt hört man nicht mehr ....... "NEIN, kleine Twinniemaus, lass das da hängen!".... "PRINZESSIN MIA nicht!!!!!!"


Die Weihnachtsketten von unserem Christbaum machen soooo tolle Rasselgeräusche und da hab ich mir gedacht, dass die Kinder sie selbst in eine "Plastikflasche" packen könnten, um dann selbst Musik zu machen....


so und wie kommt denn jetzt die Kette in die Flasche?









Eine tolle Übung für die Feinmotorik der Kinder, ebenso wie die Auge-Hand- Koordination und die Ausdauer/Geduld/ Konzentration!
Rasseln: rasselt man laut und dann wieder leise, so kann die auditive Wahrnehmung bzw. Differenzierung des Kindes geschult werden....

Das kleine Tablett hab ich vor kurzem bei KIK gefunden und die Flasche hatte ich zu Hause.. Die Christbaumkette wurde von mir halbiert.....


Viel Spaß beim Nachmachen...

CARMEN


Kommentare:

  1. Bei uns in der Kita hatten wir auch eine kleine von innen beschichtete Papp-Dose- mit Plastikdeckel! Beim Plastikdeckel kann meinen kleinen Schlitz einschneiden und da die Kette durchziehen - Das gibt auch großartige Geräusche!!!!!!!! LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo -DANKE, hab ich dann auch gleich umgesetzt :) .. Liebe Grüße!!!

    AntwortenLöschen

Wer suchet, der findet