Samstag, 21. Dezember 2013

PIZZA- Raclette

Wer kennt das nicht? Zu Weihnachten wünschen sich die Kinder Raclette... unser Fußballstar ist zumindest Feuer und Flamme dafür....

Wer isst nicht gerne Pizza? Selbstgemacht, vom Italiener oder TK.... Margherita, Prosciutto, Funghi... oder was es sonst noch so an Pizzasorten gibt...

TJA und wir haben nun beides kombiniert...

Prinzessin Mia´s Patentante war heute zu Besuch - wir haben uns sehr darüber gefreut! Und weil wir dann immer wieder mal was Neues oder Ausgefallenes zu Essen machen, haben wir eben  
PIZZA RACLETTE für unsere lieben Gäste vorbereitet. 




Das Prinzip von Pizza Raclette ist ganz einfach - die Zutaten, die auf die Pizza sollen, werden vorbereitet und auf den Tisch gestellt....
Der Pizzateig (bei uns war es FertigPizzaTeig vom Discounter - für alle meine Landsleute - der Teig war von HOFER) wird in kleine Rechtecke geschnitten (das Backpapier sollte dabei gelassen werden)..
Nun wird die Pizza nach herzenslust belegt und zuerst auf das Raclette gelegt, damit der Boden garen und braun werden kann...

Danach wird das ganze Pizzastück unter den Grill gegeben, um den Belag durchzugaren und den Käse zu bräunen...
FERTIG!!!

WICHTIG - das Raclette vorheizen, damit die Wartezeit verkürzt wird! Wir habens vergessen und mussten aufs ersten Pizzastück richtig lange warten, aber dafür gings dann umso schneller!!


Viel Spaß beim Nachmachen - lasst euch eure Pizza vom Raclette-Grill schmecken

Liebe Grüße



CARMEN
…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet