Sonntag, 10. November 2013

Zuordnungsspiel TIERE

... tja wie soll ich jetzt beginnen... um mal kurz das Wochenende revue passieren zu lassen - es war gespickt mit auserhäußlichen Aktivitäten ... am Samstag belagerten wir unser "Lieblings-Friseur-Geschäft" - und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn alle vier Kinder bekamen einen neuen Haarschnitt, ebenso wie der Papa und die Mama bekam eine super tolle Hochsteckfrisur für den Schulball, den wir am Abend besuchten... (Oma hatte Babysitterdienst)

Ja und heute.... -  der Fußballstar musste in die Kirche (Vorbereitung für das Fest der Erstkommunion) und gleich danach fuhren wir mit dem Auto bis ans andere Ende unseres Bundeslandes, um meinem Patenkind und dessen Bruder den schon längst überfälligen Geburtstagsbesuch abzustatten..... DANKE nochmals für den netten Nachmittag bei euch... den Kindern und auch uns hat es gaaaaaaaaaanz viel Spaß gemacht....

Und jetzt - ja hmmmm, möchte ich euch eines der Lieblingsspiele meiner Kinder zeigen ....
ein Tier - Zuordnungsspiel...


Die Tiere von der Firma Schleich haben sich bei uns im Laufe der Jahre angesammelt und die Bilder mit den Abbildungen der Tiere habe ich im www gefunden, ausgedruckt und laminiert...

Im Sommer hab ich das Spiel zum ersten Mal in unser Spieleregal eingeräumt - die Kinder haben es zwar wahrgenommen, aber nur mit den Tieren gespielt - ich hab ihnen dann immer wieder wortlos vorgemacht, wie man das Spiel spielt ... und seit ca. Anfang Oktober haben meine Twinnie-Mäuse (jetzt 1 1/2) den Sinn des Spiels verstanden und nun gehörts zu ihren Lieblingsspielen..... ob am Tisch oder am Boden - immer wieder wirds aufgebaut, die Schleich Tiere den Bilder zugeordnet, (mal richtig und auch mal falsch) und die Tierlaute werden zu den Bildern und den Tieren dazugemacht.....







CARMEN
…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet