Samstag, 5. Oktober 2013

"Kehren" nach Maria Montessori - der Selbstversuch mit meinen Tageskindern

Aufräumen, aufräumen, alle Kinder räumen auf - 
dieses Lied begleitet uns täglich im "DayCareMummy Alltag"
Sobald ich es anstimme, wissen die Kinder bereits, dass die Spielsachen weggeräumt werden sollen...(einige meiner Tageskinder nehmen das Lied auch gerne als Anlass um vor dem Wegräumen davon zu laufen....)

Jetzt im Herbst steht den Kinder immer eine große Wanne mit Maiskörnern zur Verfügung - (siehe Spielideen mit Mais -Teil 2)
Sie lieben es einfach darin zu sitzen und die Maiskörner herauszuwerfen...
Der Begriff "Herauswerfen" bezeichnet nicht wirklich das, was die Kinder mit den Körnern machen - unser ganzes Vorzimmer ist dann übersäht von Maiskörnern...

...und da ich - ja jetzt immer die Montessori Pädagogik im Hinterkopf habe - dachte ich an das "Kehren" - ein Teil der Übungen des pracktischen Lebens.

.....LOS GEHTS mit meinem SELBSTVERSUCH (klappt es - wollen die Kinder auch Kehren)

 Also Begann ich neben den Kindern mit einem Kinder-Hand-Besen und einer kleinen Sandschaufel (ich denke mir, dass die Kinder die Sandschaufel besser halten können) die Maiskörner zuerst zusammenzukehren, um sie dann auf die Schaufel zu kehren und anschließend in die Wanne wieder zurück zu geben.
Ein Maisbad kann soooo lustig sein...

Die Kinder spielten neben mir, hinter mir, im Spiel- und Wohnzimmer, sie saßen in der Wanne, sahen sich Bilderbücher an, spielten mit den Tieren............ und zeigten eigentlich kein Interesse daran mir zu helfen - also machte ich weiter - ohne dabei ein Wort zu sagen - ich kehrte die Maiskörner zusammen, gab sie auf die Schaufel, leerte die Körner dann in die Wanne zurück und wieder und wieder und wieder.... - freilich musste ich lange warten - aber endlich kam das erste Kind - ICH AUCH - "riss" mir den Besen regelrecht aus der Hand und begann zu kehren - keine zwei Minuten später folgte das zweite Kind - nahm die Schaufel und versuchte die Maiskörner mit den Fingern auf die Schaufel zu geben....
Juhhhhhhuuuuuuuuuuu - dachte ich, meine Geduld wurde belohnt - ich holte sofort die Kamera, um euch zeigen zu können, welche "Früchte" mein Selbstversuch trug....









Das Kind auf dem Bild war total vertieft ins Kehren, er gab den Kinder- Hand- Besen gar nicht mehr aus der Hand.....

Nachdem der Versuch ein richtiger Erfolg war, werde ich in den kommenden Wochen ein Angebot in unser Spielregal räumen, das genau diese Übung zum Ziel hat - KEHREN.......




CARMEN
…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet