Dienstag, 22. Oktober 2013

Die Geschichte vom Roller Boller Hut

Der HERBST begleitet uns weiterhin im DayCareMummy Haus, wobei der Schwerpunkt zur Zeit auf dem "Herbst" WIND liegt!.... Um ins Thema WIND eintauchen zu können,. habe ich den Kindern die Geschichte vom "Roller-Boller-Hut" vorgelesen. Für meine DayCareMummy Kinder natürlich in abgekürzter Form und frei erzählt, aber ich möchte euch trotzdem die ganze Geschichte nicht vorenthalten....

Es war einmal ein runder blauer Hut. Er gehört Susi. An windigen Tagen zieht sie ihn ganz über die Ohren hinunter. Der runde blaue Hut hält Susis Ohren warm.
Eines Morgens bläst der Wind sehr stark. HUI, HUI! Er bläst Susi den Hut vom Kopf. Der Wind bläst Susis Hut weit hinauf in den Himmel, weit, weit hinauf. Und dann fällt der Hut tief, tief hinunter auf die Straße. BUMS!
Susi läuft hin und will den Hut aufheben. Aber der Wind bläst ihn weiter. HUI, HUI! treibt er Susis Hut die Straße weit, weit hinunter. Roller- Boller rollt der runde blaue Hut. 
Das Hündchen Minnikin sieht, wie Susi dem Hut nachjagt. "Wau, wau", bellt es und läuft tipp, tipp, tipp die Straße hinunter. HUI, HUI! bläst der Wind. Roller- Boller rollt der runde blaue Hut.
Frau Dingl ist gerade beim Geschirrabwaschen. Sie schaut aus dem Fenster, und sie sieht Minnikin tipp, tipp, tipp die Straße hinunter laufen, hinter dem blauen Hut her. Sie sieht Susi trapp, trapp, trapp die Straße hinunter laufen. Sie hört den Wind HUI, HUI! Und sie sieht den runden blauen Hut - Roller- boller die Straße hinunter rollen.
"Diesen Hut fange ich", ruft Frau Dingl zu Susi hinaus. Sie lässt das Geschirr im Waschbecken und läuft klipp, klipp, klipp in ihren hohen Schuhen hinter dem Hut her.
Der Briefträger wirft gerade die Briefe in die Briefkästen. Seine Tasche ist schwer. Er bleibt stehen und rastet. Da sieht er Frau Dingl klipp, klipp, klipp die Straße herunterlaufen, hinter dem blauen Hut her. Er hört den Wind HUI, HUI! Roller- boller rollt der runde blaue Hut.
"Diesen Hut fange ich!" ruft der Briefträger und läuft klapp, klapp, klapp in seinen schwarzen Schuhen hinterher.
Alle miteinander: Susi, Minnikin, Frau Dingl und der Briefträger, jagen hinter dem blauen Hut her. Kann irgend jemand den Hut fangen? Nein, niemand!
Plötzlich hat der Wind es satt, mit dem Hut zu spielen. Ganz fest hat er geblasen, als er den runden blauen Hut die Straße hinuntergeweht hat. Jetzt bläst er leiser und leiser. Bald ist er nur mehr eine kleine sanfte Brise. Der runde blaue Hut macht zum letzten Mal bums und liegt still.
Susi hebt ihn auf und setzt sich ihn auf den Kopf. Frau Dingl sagt: "Ich werde dir Bänder an den Hut nähen, Susi. Dann kann der Wind ihn nie mehr wegblasen". Und alle halten das für eine gute Idee.
Jetzt macht es Susi nichts mehr aus, wenn der Wind stark bläst. Nie wieder rollert und bollert der runde blaue Hut die Straße hinunter!

(Jean Chapman - aus dem Buch: "Komm, erzähl mir was von Agnes Niegl - ÖBV - Pädagogischer Verlag)

Die Hauptfiguren waren im Buch illustriert - ich hab sie herauskopiert, angemalt und ausgeschnitten - während ich die Geschichte erzählt habe, legte ich die Figuren auf den Boden..... die Kinder durften zwischendurch mal den "Wind" spielen und den Roller- Boller- Hut am Boden hin und her pusten - gelang nicht allen, aber es machte riesen Spaß...

Ebenso hatten wir bunte Tücher genommen und diese in die Luft gepustet - die Kinder sollten ja sehen, was der Wind alles kann und das auch wir selbst Wind machen können.......




CARMEN
…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet