Mittwoch, 11. September 2013

Hände waschen nach Maria Montessori



Hilf mir, es selbst zu tun.
Zeig mir, wie es geht!
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es alleine tun.
Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.
Vielleicht brauch ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir auch Fehler zu,
denn aus ihnen kann ich lernen.

Maria Montessori – Kinder lernen schöpferisch
(http://www.awo-konstanz.de/montessoriweb.pdf)



Inspiriert durch zwei ganz tolle Blogs über M. Montessori hab ich wieder einmal meine Unterlagen dazu aus dem Schrank geholt - vor 8 Jahren habe ich einen Lehrgang zur Montessori Pädagogik besucht - ich hätte damals auch Interesse gehabt, weitere Lehrgänge zur Montessori Pädagogik zu besuchen, aber - wie es das Leben halt so wollte - wurde ich mit unserm großen Fußballstar schwanger..... was folgte war eine Auszeit, ein Lehrgang zur Sonderkindergartenpädagogin und eine Arbeitsstelle in einem Förderkindergarten - also keine Zeit mehr, Kurse, die nicht in der Nähe statt finden zu besuchen.

Und jetzt - nachdem ich mit den Kleinen Zwergen im DayCareMummy Haus arbeite, und immer auf der Suche nach Spielmöglichkeiten oder interessanten Ideen und Webseiten bzw. Blogs bin, bin ich über die Seite Brigitte Mom auf den Blog - Wunschkind- Herzkind - Nervkind - gestoßen. Eine junge Mutti beschreibt ihr Leben mit ihrem Herzkind und der Montessori Pädagogik. Durch diesen Blog bin ich dann wieder auf einen anderen Montessori Blog aus Wien gestoßen - Eltern vom Mars.
Ich habe mich durch den Blog gescrollt und bin dabei auf den Post - "Wo der Tag beginnt und endet - Im Badezimmer! gestoßen....

... und gab am selben Tag meinem Freund die Aufgabe einen kleinen Tisch fürs Gäste WC im Erdgeschoss zu bauen - gesagt getan - am Tag darauf hatte ich den Tisch - Die restlichen Utensilien konnte ich bei KIK erstehen ......

So siehts jetzt bei uns im GästeWC aus - Spiegel, Bürste, Zahnputzbecher und Zahnbürsten fehlen noch - ich dachte mir, dass wir mit dem Hände waschen beginnen und uns dann langsam - wenns klappt - steigern...

....die Kinder beim Hände waschen....









Das Abtrocknen habe ich dann leider nicht mehr mit der Kamera festgehalten und die Bildkarten, passend zum Hände waschen, sind leider nass geworden - durch meinen Übereifer, hatte ich keine Zeit mehr die Karten zu laminieren; in den nächsten Tagen werden neue Karten hergestellt und laminiert!!!

HÄNDE WASCHEN
(die Anleitung nach M.Montessori)

Material:
Auf einem kindgerechten Tisch stehen folgende Materialien:
ein Krug und eine Schüssel, eine Seifendose oder - Ablage, eine Nagelbürste, ein Handtuch, ein Wischtuch, Handcreme
Neben dem Tisch:
ein Eimer mit Bodentuch und ev. Reinigungsbürste, dazu eine Kinderschürze; alle Gegenstände haben die gleiche Farbgebung

Zweck
direkt:
Hände waschen
indirekt:
Selbständigkeit und Unabhängigkeit, Bewegungskoordination beider Hände, logischer Ablauf von Tätigkeiten, Körperpflege, Sauberkeit, Hygiene

Darbietung:
Als Vorbereitung alle Utensilien vorstellen und benennen.
Den Eimer auf das ausgebreitete Bodentuch (links) neben den Tisch stellen, die Bürste daneben legen, die Schürze umbinden und die Ärmel bis zum Ellebogen hochkrempeln. Frisches Wasser im Krug holen und einen Teil des Wasser sorgfältig zentrierend in die Schüssel gießen.
- die Hände zum Anfeuchten ins Wasser tauchen und nach unten abschütteln
- die Hände mit der Seife einreiben
- die Hände innen und außen aneinander reiben, die Finger sorgfältig einzeln reiben
- ev. die Nägel mit der eingeseiften Nagelbürste bürsten
- die Hände in die Schüssel tauchen und die Seife abspülen und wieder abschütteln, damit das Wasser abtropft
- die Hände und die einzelnen Finger mit dem Handtuch abtrocknen

Aufräumen:
- Waschwasser vorsichtig in den Eimer gießen
- Frisches Wasser aus dem Krug in die Schüssel nachgießen
- mit der Bürste den Seifenrand reinigen
- Wasser in den Einmer gießen
- mit dem Wischtuch Schüssel trocken wischen
- Handtuch und Wischtuch zum Trocknen aufhängen, neue Tücher zurecht legen
- Eimer mit Schmutzwasser ausleeren
- Gegenstände wieder in gleiche Anordnung bringen

Besonderes Interesse:
Seifenschaum beim Händereiben erzeugen, Reinigung der einzelnen Finger, Dosierung der Wassermenge

Selbstkontrolle:
Die Hände sind nicht sauber, bzw. trocken

Übungen:
Hände im Waschbecken unter fließendem Wasser waschen, andere Körperteile waschen, die Puppe waschen, sich duschen oder baden, Zähne putzen, Tisch waschen, Wäsche waschen, Geschirr spülen, Obst und Gemüse waschen

Alter:
ab ca. 2,5 Jahren

Wortschatzbereicherung:
Seife, Creme, Waschschüssel, Schaum, Handtuch, Schürze, Krug, einseifen - reiben - tauchen, anfeuchten, ausspülen, abtrocknen - schütteln, sauber, schmutzig, nass, trocken


....die Anleitung stamm aus den Unterlagen des Montessori Lehrgangs, den ich vor 8 Jahren bei Fr. Ilse Neunteufel besuchte...
... in abgewandelter Form biete ich dieses Angebot meinen DayCareKiddies an...

 


CARMEN





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet