Samstag, 31. August 2013

Baby-Greifball

Meine Kinder und auch ganz viele andere lieben es mit Bällen zu spielen.
Bei uns ist das Thema "Ball" und "Ball spielen" allgegenwärtig, da mein Freund und unser Großer leidenschaftlich Fußball spielen - beide spielen im Verein..... und zu allem Übel werden meine drei Mädls (mit 100% Wahrscheinlichkeit) auch Fußball spielen, dabei hatte ich eigentlich gehofft, dass ich einmal eine tolle Tanzaufführung oder ähnliches (was halt Mädchen so machen) besuchen werde....

....ahhhhhhhhhhh....... ich muss mich halt mit Fußball zufrieden geben und auch damit, dass sich mein Wochenendprogramm am Fußballplatz abspielt!!! Aber genug davon - wir haben ettliche Bälle bei uns zu Hause, und das Sortiment wird - wohl oder übel - alle Monate mal erweitert .....

Nachdem meine neue Leidenschaft das Häkeln ist und mir meine Freundin Andrea, beim letzten Besuch, die Anleitung und das Ergebnis, zu folgendem Ball zeigte, konnte ich einfach nicht wiederstehen und begann einen zu häkeln.....

... hier nun das Ergebnis....





So einen Ball zu fotografieren ist gar nicht so einfach, aber er ist - Dank meiner Mädls - bereits Fußball und Kinderwaschmaschinen erprobt!!!

Die Anleitung zum Ball findet ihr unter folgendem Link:





Ich habe den Ball mit meinen Cotton Quick Resten gehäkelt, aber die Wolle war vielleicht etwas zu dünn, deshalb ist er nicht sehr groß geworden!
Das Lustige am Ball ist aber, dass er ein Amish Puzzle Ball ist - also ein Ball, den man zuerst zusammensetzen muss.. und man kann ihn immer wieder auseinandernehmen und wieder zusammenbauen.. er besteht aus drei Teilen, die ihr hier seht..




Die Teile werden einfach ineinander gesteckt....

So sieht der Ball aus, wenn man zwei Teile ineinander gesteckt hat!! 

Man könnte, die einzelnen Teile mit unterschiedlichen Materialien füllen -zur Förderung der taktilen Wahrnehmung.....

oder aber auch die drei Teile in drei verschiedenen Farben häkeln, dann hätte man ein Material zur visuellen Wahrnehmung und zur Förderung der visuellen Farbdifferenzierung ..

 oder man könnte mehrerer Bälle anfertigen (ganz grün, ganz rot, ganz blau...) so könnte man mit den Kindern Farbbegriffe erarbeiten (Gib mir den roten Ball, gib mir den blauen Ball; Wo sind den die roten Teile versteckt, wo die blauen....)


Ich hoffe, dass ich euch einige Spielanregungen zu dem Ball gegeben habe und ihr - sofern es die Zeit erlaubt - den einen oder den anderen Ball anfertigt...



Viel Spaß


CARMEN


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet